Kundenservice (Mo–Sa: 07-22 Uhr): +49 (0) 511 8798 9141
Warenkorb (0 Artikel)
25 779
Eigenschaften
Bitte warten
Seite 1 von 204
(1) Über 90% der Bestellungen erreichen den Empfänger innerhalb der genannten Zeitspanne.

Sommerreifen kaufen

Sommerreifen

Sommerreifen und Winterreifen – Unterschiede

Spätestens, wenn im Frühling das erste Mal Temperaturen jenseits der 5°-Marke herrschen, sollte man an den Kauf von neuen Sommerreifen denken, denn diese sind im Gegensatz zu Winterreifen auf die wärmeren Wetterbedingungen optimiert. Damit die Anpassung an die höheren Temperaturen gewährleistet ist, unterscheiden sich die Sommerreifen von ihren winterlichen Pendants vornehmlich in zweierlei Hinsicht, nämlich in Bezug auf ihre Gummimischung und hinsichtlich ihres Profils. Das Material des Sommerreifens sollte hierbei über verschiedene Eigenschaften verfügen, so ist es wichtig, dass es nicht zu weich ist und auch bei heißen Wetterverhältnissen ein gutes Handling möglich macht. Die Lauffläche ist ebenfalls anders gestaltet als bei einem Winterreifen, sodass sie einen guten Grip und eine niedrige Rollreibung auch bei heißem Wetter gewährt. Damit sind eine gute Fahrstabilität, eine Verkürzung der Bremswege und außerdem eine Reduzierung des Spritverbrauches gegeben. Bezüglich der Profiltiefe finden sich ebenfalls Unterschiede bei beiden Reifenarten: Die empfohlene Tiefe des Profils beträgt bei Winterreifen 4 mm, wohingegen bei Sommerreifen zu einer Profiltiefe von 3 mm geraten wird. Gesetzlich vorgeschrieben und damit als Mindestprofiltiefe ausgewiesen sind 1,6 mm bei Autoreifen für den Sommer.

Tipps für den Sommerreifen-Kauf

Es empfiehlt sich, beim Kauf die O-O-Regel zu beachten, das bedeutet, dass man die Reifen – natürlich abhängig von den gerade herrschenden Temperaturen – etwa von Ostern bis Oktober aufziehen sollte. Um sich passende Reifen für den Sommer kaufen zu können, ist es notwendig, bestimmte Parameter wie die richtige Reifengröße und den Reifendurchmesser zu kennen. Diese Kennzeichen sind auf den Reifen abgebildet. Man kann sie auch durch einen Blick auf den Fahrzeugschein oder durch eine ältere Rechnung herausfinden. Ansonsten unterscheiden sich die Reifen an sich natürlich auch hinsichtlich einiger Merkmale, so gibt es beispielsweise Runflat-Sommerreifen, bei denen  die Seitenwände verstärkt sind oder ein Ring auf der Felge angebracht ist, wodurch bei einer Beschädigung des Reifens noch eine relativ lange Weiterfahrt gewährleistet ist. Darüber hinaus sollten beim Reifenkauf auch persönliche Vorlieben bezüglich Schnelligkeit und Fahrkomfort miteinbezogen werden. Besonders beliebt sind die Michelin Sommerreifen. Auch die Hankook Sommerreifen bieten eine sichere Fahrt bei sommerlichen Temperaturen. Um Ihnen die Auswahl aus unserem großen Angebot noch weiter zu erleichtern, haben wir Ihnen einen Konfigurator für unsere besonders günstigen Sommerreifen im Angebot zusammengestellt.

Testberichte für PKW-Sommerreifen

Inzwischen kann man auf eine Reihe von Testberichten zurückgreifen, bevor man sich für einen Sommerreifen entscheidet. Zur Verfügung stehen hier sowohl Erfahrungsberichte von anderen Fahrern, aber auch offizielle Noten, welche regelmäßig von Auto-Magazinen, Stiftung Warentest oder dem ADAC herausgegeben werden. Mithilfe von Versuchsreihen werden hier die verschiedenen Eigenschaften der Reifen getestet und bewertet. So kann man selbst entscheiden, welcher Bereich einem besonders wichtig ist und ob das anvisierte Modell ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zeigt.

Worauf noch zu achten ist

Hat man gute Sommerreifen mit einer längeren Lebensdauer erworben, kann man diese über mehrere Jahre verwenden. Sobald sie jedoch porös werden, müssen neue Reifen gekauft werden. Sehr wichtig ist außerdem, dass man regelmäßig die Profiltiefe kontrolliert, da eine Unterschreitung der Mindestanforderungen nicht nur auf nassem Untergrund ein hohes Sicherheitsrisiko darstellt. Des Weiteren muss der Luftdruck im Reifen regelmäßig überprüft werden. Um die Sicherheit beim Fahren zu gewährleisten, muss auch das Reserverad auf seine volle Funktionstüchtigkeit hin geprüft werden. Die Kontrolle des Luftdrucks sollte immer an kalten Reifen erfolgen, da sich bei Erhitzung automatisch der Reifen-Fülldruck erhöht. Es ist auch zu beachten, dass beim abnehmenden Reifen-Fülldruck auch der Kraftstoffverbrauch zunimmt und die Lebensdauer des Reifen deutlich abnimmt. Gehört man zu den Fahrern, die seltener mit dem Auto unterwegs sind, bietet sich ebenfalls der Kauf von Ganzjahresreifen an. Diese halten durch ihre technisch hohe Entwicklung nahezu jeder Wetterlage stand und bieten Kleinwagen innerhalb des Sadtverkehrs eine gute Alternative zum saisonalen Reifenwechsel.