Hotline (Mo–Fr: 7–22):
+49 (0) 511 8798 9141
Eigenschaften


Seite 1 von 1
*Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands. Bitte beachten Sie den Preisaufschlag von 8,50 EURO pro Reifen, wenn wir auf eine Insel liefern müssen.
**Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.

135/80 R12

Reifenbreite erkennen

In der Beschriftung 135 80 R12 ist aus der ersten Zahl die Reifenbreite zu erkennen, die in Millimetern gemessen wird. Hier handelt es sich demnach um einen Reifen, der über eine Breite von 135 Millimetern verfügt, und damit zu den schmalsten Reifen für Personenkraftwagen zählt. Der Millimeterwert wird ermittelt durch die Messung von rechts nach links, quer über die Lauffläche hinweg. Die jeweils äußersten Punkte gelten als Ausgangs- beziehungsweise Endpunkt. Man nennt die Reifenbreite im Fachjargon auch Nennbreite. Die tatsächliche Reifenbreite kann sich minimal von der genannten Breite unterscheiden, da eine gesetzlich eingeräumte Fertigungstoleranz den Herstellern eine Abweichung von bis zu vier Prozent erlaubt. Der 135 80 R12 Reifen findet überwiegend Anwendung bei Kleinwagen mit kompakten Karosseriemaßen, niedrigen Höchstgeschwindigkeiten und geringem Eigengewicht.

Reifenprofil erkennen

Die Profiltiefe lässt sich aus der zweiten Ziffer in der Reifenbeschriftung entnehmen, die einen prozentualen Zusammenhang zu Reifenbreite darstellt. Demzufolge steht der 135 80 R12 Reifen in einem 80-Prozent-Verhältnis zur der Reifenbreite von 135 Millimetern. 80 Prozent von 135 Millimetern ergeben eine Flankenhöhe von 108 Millimetern. Ausschlaggebend für die Messung des Reifenprofils, ist die Höhe der Seitenwand vom untersten Rand bis hoch zur Lauffläche. Mit einem 80-prozentigen Verhältnis ist dieser Reifen ein Vollprofilreifen. Nicht immer ist das Reifenprofil in einer Beschriftung angegeben. Insbesondere bei älteren Reifenmodellen wurde die Beschreibung ausgelassen, da es sich bei der 80er Serie in der Vergangenheit um eine gängige Größe handelte, die nicht extra Erwähnung finden musste. Durch das mittlerweile umfangreiche Größenangebot wird der Wert meist wieder vermerkt.

Radiale Bauart erkennen

Der einzige Buchstabe in der Reifenbeschreibung 135 80 R12 gibt zu erkennen, dass dieser Reifen über eine Bauart verfügt, in dessen Gerüst sich radial zur Fahrtrichtung angeordnete Cordkarkassen befinden, die in einem Winkel von 90 Grad stehen. Diese Bauweise überzeugt durch erhöhte Laufleistung, bessere Einfederung und optimiertem Abrollvorgang mit weniger Widerstand. Ein Gürtel aus besonders festen Materialien sorgt für weitere Stabilität und macht den Radialreifen hochgeschwindigkeitstauglich.

Maßangabe für den Durchmesser erkennen

Die letzte Ziffer der Beschreibung zeigt bei dem 135 80 R12 Reifen an, dass der Innendurchmesser 12 Zoll beträgt und auf einer ebenso großen Felge montiert werden muss.


Wir verwenden Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.
OK
Wir verwenden Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.
OK