Versandkostenfrei
express Expressversand möglich
Diablo Supercorsa SP V2
Pirelli
Hinweis: Preise gelten für Reifen ohne Felge. Je nach Reifendimension kann das Profilbild abweichen.
Pirelli

Pirelli Diablo Supercorsa SP V2 120/70 ZR17 TL (58W) M/C, Vorderrad

Pirelli

Pirelli Diablo Supercorsa SP V2 120/70 ZR17 TL (58W) M/C, Vorderrad

Pirelli - Reifen nach Maß für Ihr Fahrzeug. Leistung, Sicherheit und Premium-Technologie

Saison:
Supersport Strasse
Reifengröße
120/70 ZR17 TL (58W) M/C, Vorderrad 
Verfügbarkeit:
begrenzte Stückzahl
Geschwindigkeit:
(W): Zugelassen bis über 270 km/h
EAN:
8019227216691
Artikelnummer:
R-218408
Kundenbewertungen:
(39)
EU
European Production
Bei Fragen oder Anliegen kontaktieren Sie uns bitte unter service​@tirendo.de
nur
Niedrigster Preis in den letzten 30 Tagen 147,03 €
150,95 €
Abzüglich 3% Rabatt
146,42
Preis pro Artikel, inkl. MwSt.
Kostenfreie Lieferung**
Lieferzeit 2 - 5 Werktage***
14 Tage Rückgaberecht
Über 8.600 Werkstattpartner

Weitere Produkte vergleichen

  • Beschreibung
  • Kundenbewertungen
  • Technische Daten
  • Über Pirelli

Der Diablo Supercorsa SP ist das Juwel unter den Pirelli strassenzugelassenen Supersportreifen. Seine Gene liegen und kommen von der Rennstrecke, aber der italienische Pneu darf und möchte sein Können auch gern auf der Strasse zeigen. Laut Pirelli sind die Entwicklungen für die Superbike WM in diesem Reifen voll wiederzufinden und getestet wurde der Reifen für Höchstgeschwindigkeiten jenseits der 300 km/h.

Ultimatives Fahrgefühl auf der Straße und Rennstrecke
Rennstrecken-Performance verpackt in einem Straßenreifen
Sowohl für die Straße, als auch für die Rennstrecke geeignet
Bi-Compound-Mischung am Hinterreifen kombiniert Grip, Stabilität und Laufleistung
Innovative und von Pirelli patentierte Hochmodulfaser-Karkasse
Personalisierbar durch individuelle Labels

Testurteil DiabloSupercorsaSPV2

Durchschnitt aus 89 Testurteilen
Griffigkeit auf trockener Straße
Bremseigenschaften auf trockener Straße
Griffigkeit auf nasser Straße
Bremseigenschaften auf nasser Straße
Griffigkeit bei Schnee
Fahrkomfort
Geräuschentwicklung
Reifenverschleiß
Kraftstoffverbrauch
Gefahrene Kilometer 3.140
22.02.2024 von Cosimo Sahr
Hallo ich fahre den Reifen eigentlich nur sehr sportlich auf meiner Abend runde ( nur trocken) und das was der Reifen kann wird sicherlich viele Fahrer überfordern denn der ist absolute Weltklasse für die Ducati.Habe schon sehr viele andere Hersteller gefahren die kommen alle nicht an die Neutralität und Grip verhalten usw von diesem Reifen nur ansatzweise ran. Werde so lange wie möglich diesen Reifen kaufen .Einziges Manko nach 2000 Km ist der Reifen verschlissen und wird sehr unruhig!
06.11.2022 von Rn49
Super geiler Reifen. Benutze ihn hauptsächlich für die Touristenfahrten auf der Nürburgring Nordschleife und dem angrenzenden GP. Nie hat der Reifen ein unsicheres Gefühl von sich gegeben. Ist schnell auf Temperatur. Allerdings hält er bei mir keine 1000km. Das ist etwas unbefriedigend, allerdings überwiegen die Vorteile des Reifens und ich kaufe ihn immer wieder. Nass Fahrverhalten kann ich nicht beurteilen.
22.11.2021 von Thorsten Gonschior
Hier: Vorderrad 120/70 17 Ich habe den Pirelli Supercorsa SP im Hobby Rennstreckeneinsatz in Verwendung. Ich bin mit den Fahrleistungen sehr zufrieden und werde diesen Reifen auch weiterhin einsetzen. Im Rennstreckeneinsatz, wenn die notwendigen Nebenbedingungen sorgsam gewahrt werden (Temperatur, Luftdruck, Fahrwerkseinstellung) verhält sich der Reifen so zuverlässig wie man es sich als Hobbyfahrer wünschen kann. Gutmütiger Grenzbereich der auch von einem nur maßvoll erfahrenen Fahrer stressfrei gefangen werden kann, gute Haltbarkeit für diesen Einsatzbereich und eine wirklich hervorragende Haftung zeichnen diesen Reifen aus. Als ich noch vornehmlich im Straßeneinsatz unterwegs war habe ich daher den Pirelli Rosso III verwendet, der auf der Straße einen sehr guten Eindruck hinterläßt und auch den gelegentlichen Besuch der Rennstrecke ermöglicht. Meine Daten: Kawasaki ZX10-R 2009, Fahrwerk im von Kawasaki für die Rennstrecke empfohlenen und veröffentlichten Setup. Kein ABS, keine Traktionskontrolle. Reifendruck hinten warm 1,8 bar, vorgeheizt 80 Grad, vorne 2,2 bar warm. Level: ambitionbierter Hobbyist, gelegentliche Rennstreckeneinsätze (4-5 WE pro Jahr). Oschersleben 1:50, Bilster berg 2:02, Hockenheim 2:01 Meine Beobachtungen: Schräglagen von über 50 Grad problemlos (53 Grad anhand von Foto gemessen). Grenzbereich beherrschbar, Ausbrechen z.B. durch zu viel Gas beim Herausbeschleunigen ist leicht einzufangen. Reifen erfordert etwas Testbetrieb um den richtigen Druck zu finden. Ist der richtige Druck eingestellt, zeigt der Reifen keine schadhaften Abrieb oder Auswaschungen. Falscher Druck führt abner schnell zu Rissen oder Verfärbungen durch Überhitzung. Wird der Druck zeitig korrigiert, legt sich das Problem und das Reifenabriebbild wird wieder einwandfrei. Des weiteren zu schnelles Abkühlen unbedingt vermeiden durch z.B. Heizdecke nach Fahrtende uneingeschaltet auflegen. Beeindruckt hat mich die Haltbarkeit des Reifens, der nach drei Tagen Renneinsatz noch gut genug ist für einen weiteren Tag. Also 2 Wochenenden sollten möglich sein, dies hängt jedoch sehr auch von den persönlcihen Fahrfähigkeiten und Beanspruchungen ab. Am Bilster Berg bei 180 km/h mit dem Knie an der Erde vermittelt der Reifen ein sicheres Haftungsgefühl. In Hockenheim am Ende der Parabolika bei 280km/h in Schgräglage hinreichend Stabilität. Im Bremsverhalten (Vorderreifen) überzeugt der Reifen mit Feedback und Belastbarkeit. Insbesondere beim Vordertrad beachten dass das Verhalten sehr von der Fahrzeuggeometrie abhängt, sowie vom Fahrer selbst (Druck auf dem Vorderrad halten).
22.11.2021 von Thorsten Gonschior
Ich habe den Pirelli Supercorsa SP im Hobby Rennstreckeneinsatz in Verwendung. Ich bin mit den Fahrleistungen sehr zufrieden und werde diesen Reifen auch weiterhin einsetzen. Im Rennstreckeneinsatz, wenn die notwendigen Nebenbedingungen sorgsam gewahrt werden (Temperatur, Luftdruck, Fahrwerkseinstellung) verhält sich der Reifen so zuverlässig wie man es sich als Hobbyfahrer wünschen kann. Gutmütiger Grenzbereich der auch von einem nur maßvoll erfahrenen Fahrer stressfrei gefangen werden kann, gute Haltbarkeit für diesen Einsatzbereich und eine wirklich hervorragende Haftung zeichnen diesen Reifen aus. Als ich noch vornehmlich im Straßeneinsatz unterwegs war habe ich daher den Pirelli Rosso III verwendet, der auf der Straße einen sehr guten Eindruck hinterläßt und auch den gelegentlichen Besuch der Rennstrecke ermöglicht. Meine Daten: Kawasaki ZX10-R 2009, Fahrwerk im von Kawasaki für die Rennstrecke empfohlenen und veröffentlichten Setup. Kein ABS, keine Traktionskontrolle. Reifendruck hinten warm 1,8 bar, vorgeheizt 80 Grad, vorne 2,2 bar warm. Level: ambitionbierter Hobbyist, gelegentliche Rennstreckeneinsätze (4-5 WE pro Jahr). Oschersleben 1:50, Bilster berg 2:02, Hockenheim 2:01 Meine Beobachtungen: Schräglagen von über 50 Grad problemlos (53 Grad anhand von Foto gemessen). Grenzbereich beherrschbar, Ausbrechen z.B. durch zu viel Gas beim Herausbeschleunigen ist leicht einzufangen. Reifen erfordert etwas Testbetrieb um den richtigen Druck zu finden. Ist der richtige Druck eingestellt, zeigt der Reifen keine schadhaften Abrieb oder Auswaschungen. Falscher Druck führt abner schnell zu rissen oder Verfärbungen durch Überhitzung. Wird der Druck zeitig korrigiert, legt sich das Problem und das Reifenabriebbild wird wieder einwandfrei. Des weiteren zu schnelles Abkühlen unbedingt vermeiden durch z.B. Heizdecke nach Fahrtende uneingeschaltet auflegen. Beeindruckt hat mich die Haltbarkeit des Reifens, der nach drei Tagen Renneinsatz noch gut genug ist für einen weiteren Tag. Also 2 Wochenenden sollten möglich sein, dies hängt jedoch sehr auch von den persönlcihen Fahrfähigkeiten und Beanspruchungen ab. Am Bilster Berg bei 180 km/h mit dem Knie an der Erde vermittelt der Reifen ein sicheres Haftungsgefühl. In Hockenheim am Ende der Parabolika bei 280km/h in Schgräglage hinreichend Stabilität. Im Bremsverhalten (Vorderreifen) überzeugt der Reifen mit Feedback und Belastbarkeit. Insbesondere beim Vordertrad beachten dass das Verhalten sehr von der Fahrzeuggeometrie abhängt, sowie vom Fahrer selbst (Druck auf dem Vorderrad halten). Abschließend: Auf Rennstrecken werde ich den Reifen so lange einsetzen wie ich mich noch nicht auf der Suche nach den letzten möglichen Sekunden befinde. Der Supercorsa SP gibt mir gutmütig und langelbig hinreichend Grip für meinen Leistungsbereich. Für die straße empfehle ich den Reifen nicht, da Kalt- und Naßhaftungseigenschaften für meine Ansprüche an einen Alltagsreifen nicht hinreichen. Für die vorsichtige Rennstreckenanreise und Testfahrten aber gut genug. Ich möchte noch anmerken, dass Fahrverhalten nur zum Tel von Reifeneingenschaften abhängt und von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich wirken kann. Daher dies nur meine Beobachtungen unter den genannten Bedingungen.
Weitere Kundenbewertungen
Marke Pirelli
Saison Supersport Strasse
Modell Diablo Supercorsa SP V2
Dimension 120/70 ZR17 TL (58W) M/C, Vorderrad
Breite 120
Reifenprofil 70
Construction type ZR
Reifengröße 17
Lastindex 58
Geschwindigkeitsindex ((W))
With/Without Valve (TT/TL) Tubeless
M/C Ja

PIRELLI HEUTE
Wir testen kontinuierlich neue Grenzen in puncto Technologie, Stil und Nachhaltigkeit und setzen weltweite Trends.

INNOVATION IM SCHNELLVORLAUF
40 Jahre Erfahrungen im Oberklasse-Segment für globale Marktführerschaft im Bereich Produkttechnologie. Unsere Innovationsmotoren:

  • Partnerschaft mit den wichtigsten Fahrzeugherstellern, in der Erstausrüstung
  • Führend bei innovativen, umweltfreundlichen Materialien
  • Modellierung auf dem neusten Stand der Technik
  • Entwicklung flexibler und effizienter Herstellungsprozesse
  • Beträchtliche Investitionen in Forschung und Entwicklung

MARKENWERT
Das langgezogene P – über ein Jahrhundert Markengeschichte 1908 wählte Pirelli das Logo mit dem lang gezogenen P, das das Unternehmen weltweit erkennbar macht und von da an die Markenidentität festigte.

SPORTLICHE ERFOLGE
Die ersten Siege im Motorsport bestätigten den anhaltenden Erfolg der Marke PIRELLI: Das Autorennen Peking–Paris 1907 war wichtig, um sich weltweit einen Ruf zu machen

WIE MAN MARKIERTE REIFEN LIEST
Markierte Reifen sind an einer speziellen Markierung an der Seitenwand zu erkennen, die angibt, dass sie gemeinsam mit einem spezifischen Automobilhersteller entwickelt worden sind. Diese Reifen wurden von dem Fahrzeughersteller homologiert und passen perfekt zu einem bestimmten Modell

DER PERFEKTE REIFEN FÜR DIE BESTEN FAHRZEUGE
Maßgeschneiderte Technologien, Prozesse und Materialien. Dank der ausgeklügelten Kombination dieser von unseren Ingenieuren entwickelten Komponenten, konnten wir für jedes Modell den perfekten Reifen schaffen, der vom entsprechenden Fahrzeughersteller getestet und freigegeben wurde.

*Die Listenpreise sind, wenn vorhanden eine Netto-Kalkulationsbasis zur Ermittlung von Verkaufspreisen zwischen den Reifenherstellern und ihren Händlern. In keinem Fall handelt es sich um Abgabepreise, die gezahlt werden oder üblicherweise gezahlt werden.

**Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands. Bitte beachten Sie den Preisaufschlag von 9,95 EURO pro Reifen, wenn wir auf eine Insel liefern müssen.
***Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.


Newsletter

Erfahren Sie als Erster von Neuheiten, exklusiven Angeboten und Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum Tirendo.de-Newsletter an.